abschlusswochen „open house“

Bevor wir am 30. April 2018 das bauhaus archiv / museum für gestaltung für die Erweiterung und Sanierung des Museumsgebäudes schließt, findet vom 21. März bis zum 29. April eine Sonderausstellung im Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung statt. In den leeren und von nachträglichen Einbauten befreiten Ausstellungshallen des Bauhaus-Archivs lässt sich der lichtdurchflutete Originalzustand des 1979 eröffneten Gebäudes von Walter Gropius erleben.
Durch eine Klanginstallation der Künstler Bill Dietz und Janina Janke können sich die Besucherinnen und Besucher performativ mit grundlegenden Schlüsseltexten und gesellschaftlichen Fragestellungen der Bauhaus-Architekten auseinandersetzen und zu einer Vielstimmigkeit der künstlerischen Arbeit beitragen, die in den Ausstellungshallen des Gebäudes sowie im Außenraum hörbar sein wird. Ideen des historischen Bauhauses werden so zu einer Inspirationskraft für die Gegenwart. Ein Film sowie ein Audioguide mit Interviews der Mitarbeiter des Bauhaus-Archivs informieren über den anstehenden Umzug und über die Zukunftsperspektiven des Hauses. Zugleich gewähren die Vermittlerinnen des Bauhaus Agenten Programms mit einem von Schülerinnen und Schülern in Zusammenarbeit mit dem Künstlerkollektiv Construct Lab entwickelten Lernraum Einblicke in ihre Arbeit. Kostenfreie Architekturführungen ergänzen täglich das Programm.

Weitere Informationen gibt es unter: bauhaus.de