Provokation – Die Intensivierung der Form

Erforscht Materialien, Fabrikation, Robotik, Algorithmen und bahnbrechende Modelle des haptischen und maschinellen Lernens, die Definitionen von Designprozessen und Ergebnisse über die traditionellen Grenzen von Architektur, Ingenieurwesen und Fertigung hinaus herausfordern und erweitern.

Diese vielfältigen Denkweisen übertragen latent vorhandene Sachverhalte in pädagogische, technologische, ökologische und soziale Agenden und verstärken den transformativen Einfluss der Architektur auf die Welt.

Form ist der Vermittler von Materie und Gedanken, der Idee und Ergebnis trägt und gleichzeitig den ästhetischen Überschuss in eine soziale Ideologie umwandelt und dem Design politische Handlungsfähigkeit verleiht.

In der Dringlichkeit unserer aktuellen Situation stellen wir die Frage:

Wie kann und will Form Handlungsfähigkeit erlangen?

Wir glauben, dass sie es kann und werden dies anhand einer Auswahl von Projekten demonstrieren, die durch den Einsatz bestimmter Medien formale und performative Qualitäten aufweisen.

Das Pratt Institute New York – School of Architecture wird bei dieser Präsentation eine Auswahl professioneller und akademischer Arbeiten zeigen, die einen Modus von formorientiertem Design etabliert und eine ideologische Position vertritt.

Referenten:

* Prof. Gisela Baurmann – Environmental Mode

* Prof. Robert Lee Brackett – Material Mode

* Prof. Lawrence Blough – Technological Mode

* Prof. Abigail Coover Hume – Social Mode

* Jeffrey Anderson + Olivia Vien – Virtual Mode

* Prof. Dr. Harriet Harriss, Dekan der Fakultät Architektur