VIA ARTORT.TV:

 

udwig Möller bringt Menschen zusammen, die sich normalerweise nicht begegnen würden.

Wie schön und schwer diese Mischung sein kann. Das erfordert das Ungewöhnliche zu denken und zu tun. Und davor genau hinzuschauen und hinzuhören. Gelernt hat er das in seinem offenen und gastfreundlichen Elternhaus und im Studium von Sport und Rehabilitation, Theologie und Integrativer Therapie.

Seit 2013 entwickelt er mit seinem Team für Studierende innovative Projekte am Forschungs- und Lehrzentrum für unternehmerisches Denken und Handeln der Universität Kassel. Er lehrt Beratung, Coaching und Integrative Therapie. Seit 2012 entwickelt er mit einem internationalen Team in Moving School inspirierende Lehr- und Lernmethoden. Moving School e.V. entwickelt die Talente von Menschen, um Veränderungen für eine bessere Zukunft zu bewirken.


begelitet von:

01.06.:

Carolina Katun und  TEOL
Die mexikanisch-schweizerische Sängerin Carolina Katún und ihre Band TEOL entwickeln einen neuen Sound, ein subtiles und frisches Crossover zwischen Jazz, südzentralamerikanischer Volksmusik, Barock und improvisierter Musik.

Während man ihrer Stimme zuhört, erkennt man verschiedene Einflüsse wie Mercedes Sosa für ihre Tiefe, Lila Down für ihre Originalität, Simon Diaz für ihren Minimalismus, Ella Fitzerald für ihre Lyrik, Sisdel Endersen für ihre experimentelle Seite.

TEOL erforschen eine Sammlung von Liedern in Originalarrangements aus den Kompositionen von Violetta Para, John Purcell, Atahualpa Yupanqui, Tomás Méndez, Carlos Gardel und ein paar Eigenkompositionen der Bandmitglieder selbst.

2015 hatte Carolina die Gelegenheit, ihre musikalischen Partner kennenzulernen, ein großartiges französisches Team, das TEOL zum Leben erwecken sollte: Der warm klingende und flexible Kontrabassist Nicolas Moreaux, der lyrische und inspirierte Gitarrist Pierre Perchaud (mit klassischer, elektrischer Gitarre, Cavacino, Banjo…) und der dynamische Perkussionist und Schlagzeuger Arthur Alard.

Diese in Paris lebenden Musiker machten dieses Projekt möglich, indem sie diese Stile mischten, mit dem Ziel, einen einzigartigen Sound zu kreieren, um gemeinsam ihre eigene Stimme zu entwickeln.

Seitdem spielen sie hauptsächlich in Paris und in der Schweiz in Jazz-Locations und hatten die Chance, in Venues wie dem Montreux Jazz Festival, dem New Morning (Paris), dem Moods (Zürich) zu spielen, die Shows von Roberta Flack und Randy Brecker in New York zu eröffnen, etc.
Im Jahr 2016 veröffentlichten sie eine E.P „auf Soundcloud, „TEOL“ und frisch veröffentlicht ihre erste Platte „AL SILENCIO“ im Oktober 2018 auf Jazzland Records.

http://www.carolinakatun.com
https://www.instagram.com/carolinakatun/

05.06.: ItuSings
ItuSings (Itumeleng Tshabane) ist ein südafrikanischer Sänger und Performer aus Pheli in Pretoria. 2014 nahm Sings am CMS Unplugged mit MetroFM teil und gewann durch eine Volksabstimmung.
ItuSings nahm auch an TheVoiceSA und Pursuit of Jazz teil und festigte damit seine Position in der Musikindustrie. Seine Coverversion des Hits „No Woman No Cry“ von Bob Marley hat ihm Respekt in der Musikindustrie verschafft. Mit der neuen Single „All Of Me“ und dem nostalgischen Hit „Missing You“ des lokalen Trios Encore gehört ItuSings zu den Acts, die man im Jahr 2021 im Auge behalten sollte.ItuSings hat sich dem Team von ONPOINT RECORDS angeschlossen und gemeinsam arbeiten sie an der Aufnahme neuer Musik

Facebook ItuSings
Instagram @ItuSings
Twitter @ItuSings
You tube ItuSings

Buchung und Anfragen:
itusings@opproductions.co.za