Das schönste StartUp Deutschlands: Pretty Straw Was mit einer einfachen Idee begann, ist heute das solide Start Up Pretty Straw. Wir möchten mit unserer Idee die Welt zu einem schöneren Ort machen und ein Statement für Nachhaltigkeit und Handwerkskunst setzen.

Die Gründergeschichte von Pretty Straw begann vor etwa einem Jahr, in einer Glasbläserei in Berlin. Vom Handwerk der Neon-Glasbläserei inspiriert, ist die Idee entfacht, nachhaltige Glastrinkhalme herzustellen und so eine wiederverwendbare Alternative zu Plastikstrohhalmen anzubieten. Pretty Straw sind nicht nur einfache Strohhalme aus Glas, sondern individuelle Einzelstücke und Kunstwerke. Mit traditioneller Handwerkskunst, Neugierde und Experimentierfreudigkeit, boten sich endlose Möglichkeiten in der Glasbläserei. Pretty Straw bietet eine extravagante Produktpalette, die einzigartig auf dem Markt ist. Die Liebe zum Handwerk und die Leidenschaft zum Design ist in jedem Produkt sofort erkennbar.

Zur richtigen Zeit die richtige Idee: Da zeitgleich das Gesetz herauskam, Einwegplastik aus der EU zu verbannen, schien mir der Zeitpunkt perfekt. Ich dachte „jetzt oder nie“ und legte los. Ich hatte zwar keine Ahnung, wie man ein Unternehmen gründet, was es heißt selbständig zu sein und was man alles beachten muss, aber ich wollte es einfach mal versuchen. Zu der Umsetzung einer genialen Idee gehört eben immer eine Prise Verrücktheit.

Aller Anfang war schwer. Dennoch hat Pretty Straw von Anfang an unsere Kunden begeistert. So war zum Beispiel die Schumanns Bar in München angetan und wir haben gemeinsam einen Custom Made Straw designt. Doch Pretty Straw sollte nicht nur in der exklusiven Barkultur zu finden sein, sondern auch dem anspruchsvollen, kunstinteressierten Endkunden etwas Besonderes bieten. Ich platzierte Pretty Straw auf Design-Märkten und versuchte es im Online Vertrieb über bestehende Plattformen. Auch durch die Corona-Pandemie ließ ich mich nicht entmutigen, weil ich einfach an Pretty Straw glaube. Ich nutzte also die Zeit des Lockdowns, um mir neue Techniken der Glasbläserei anzueignen. Mein Meister stand mir mit Rat und Tat zur Seite, sodass ich meine Produktpalette erweitern konnte. Zwar erwies sich Erfinderreichtum und Experimentieren als Erfolgsrezept, allerdings gehört auch ein Quäntchen Glück zu jeder Erfolgsgeschichte dazu.

Eines Tages bekam ich also einen Anruf und wurde von Lexrocket zu einem Super Start Up Adventure Camp eingeladen, wo man mit anderen Gründerinnen und Gründern zwei Wochen seine Ideen perfektionieren und mit Coaches auf das nächste Level bringen kann. Der Höhepunkt des Camps war der Launch meines eigenen Webshops: www.prettystraw.com. Ich verließ das Camp hochmotiviert und kehrte nach Berlin zurück, um nun mit einer klaren Vision fokussiert durchzustarten. Mir war aber auch deutlich geworden, dass ich einen professionellen Partner an meiner Seite brauchte, um das volle Potenzial meiner Handwerkskunst und Kreativität auszuschöpfen. Für den ultimativen Erfolg benötigt es zwei Komponenten: Zu jedem kreativen Kopf gehört einfach auch ein Stratege – in diesem Falle mein Bruder, ein analytischer Unternehmensberater. So ist Pretty Straw auch noch zum Family Business geworden.

Durch eine Freundin wurde ich auf das Motion Lab in Berlin aufmerksam und bin seit meinem ersten Besuch ein großer Fan, dieser großartigen Community. Der Space bietet alles, was das kreative Herz begehrt – in meinem Fall einen Lasercutter. Nun habe ich die Möglichkeit meine Straws individuell zu gravieren, und so auf das nächste Level zu bringen. Ich habe große Pläne und freuen mich, die Zukunft unseres Planeten aktiv und nachhaltig mitzugestalten.

Mit meiner Erfolgsgeschichte möchte ich junge Gründerinnen und Gründer inspirieren, Mut zu haben, ihren Ideen freien Lauf zu lassen – und damit nicht nur persönlich erfolgreich zu sein, sondern auch die Welt zu einem besseren Ort zu machen.