Dr. Harriet Harriss (RIBA, ARB, Assoc. AIA, Ph.D., PFHEA, FRSA) ist eine qualifizierte Architektin und Dekanin der Pratt School of Architecture in Brooklyn, New York. Zuvor leitete sie das Forschungsprogramm für Architektur am Royal College of Art in London. Ihr Schwerpunkt in Lehre, Forschung und Schriftstellerei liegt auf der Entwicklung neuer pädagogischer Modelle für die Designausbildung und auf der Erweiterung der Beteiligung an der Architektur, um sicherzustellen, dass diese so vielfältig bleibt wie die Gesellschaft, der sie dienen soll. Dean Harriss hat verschiedene Auszeichnungen erhalten, darunter ein Brookes Teaching Fellowship, einen Higher Education Academy Internationalisation Award, ein Churchill Fellowship, zwei Santander Fellowships, zwei Diawa Awards und einen NESTA (National Endowment for Science Technology and Art) Pioneer Award. Dean Harriss wurde mit einem Clore Fellowship für kulturelle Führung (2016-17) ausgezeichnet und im Sommer 2017 in den European Association of Architectural Education Council gewählt. Dean Harriss öffentliche Beratungsaufgaben umfassen das Schreiben eines nationalen Lehrplans für das Bauwesen für das Bildungsministerium der britischen Regierung sowie internationale Programmvalidierungen und Pädagogikdesign und -entwicklung auf internationaler Ebene. Sowohl im akademischen Bereich, als auch in der Industrie hat Dean Harriss über eine Reihe von Medienkanälen (von der BBC bis zu TEDx) über die breiteren Themen der gebauten Umwelt gesprochen, ist ein anerkannter Fürsprecher für die Designausbildung und wurde von Dezeen als Champion für Frauen in Architektur und Design im Jahr 2019 nominiert.