Die Ausstellung die “Brasilianische Kunst des Sitzens” ist eine Wanderausstellung, die in den brasilianischen Botschaften der Welt zu Gast ist und 23 ausgewählte Designerstücke brasilianischer Studios präsentiert. Unterstützt werden die ausgewählten Designstudios vom Raiz Project, einer Initiative zur Förderung der Internationalisierung brasilianischer Möbeldesigner.

Die Besucher der Ausstellung werden eingeladen, die kulturelle Vielfältigkeit des Landes praktisch zu erfahren, im Beobachten der Brasilianischen Art des Sitzens bei Festlichkeiten, der Arbeit, im Gebet oder einfach beim Entspannen. Der Beitrag der Journalistin und Historikerin Ethel Leon über die Geschichte der brasilianischen Kunst des Sitzens bildet den rote Faden der Ausstellung.

Gezeigt werden Kreationen aus den Designstudios:
Alessandra Delgado, Andrea Macruz, Aristeu Pires, Carol Gay, Daniela Ziegler Design, estudiobola, Faro Design/Ilse Lang, Gisela Simas, Gustavo Martini, Índio da Costa Design, Jader Almeida, Larissa Batista, Lattoog, Leo Romano, Noemi Saga Atelier, Paulo Alves, Plataforma4, Reboh Design, Renata Rubim Design & Cores, Ricardo Rodrigues/NDT Design, Roberta Rampazzo Design, Studio Marta Manente, Tora Brasil.

Anlässlich der Ausstellungseröffnung am 16. Oktober werden die Designer Andrea Macruz, Aristeu Pires und Ricardo Rodrigues über ihren Produktionsprozess und ihre weltweiten Erfahrungen sprechen.