(non)depleted

FEATURING Anna Solal, Barry Llewellyn, Blast Studio, Davide Piscitelli, Delphine Lejeune, Esteban Gomez, Filip Samuel Berg, Isabel Cavenecia, Kajsa Melchior, Louise Bègue-Teissier, Lukas Stoever, Merle Ibach, Noa Jansma, Patrick Salz, Paul Heinicker, Paulo Arraiano, Rollo Bryant, Romain Albers, Sarah Roseman, Shyamala Maisondieu, Vincent Snijders, Yana Zschiedrich

Vincent Snijder Altered Landscape

(Non)Depleted ist eine Gruppenausstellung, die zeitgenössische Design- und Kunstprojekte zusammenbringt, um die Bedeutung von Erschöpfungen im aktuellen Kontext zu entschlüsseln. In dem Kanon von kritischen, aber zuversichtlichen Stimmen erkundet die Ausstellung unkonventionelle Wege zu Material und Techniken. Wodurch unterschiedliche Methodologien und Perspektiven ermöglicht werden – übersetzt in Objekte, Mobiliar, neue Medieninstallationen, Produktionsmethoden und praxisbasierte Forschung.

Der Titel „Depleted“ bezieht sich auf die aktuellen Herausforderungen der Ressourcenerschöpfung, des extraktiven Kapitalismus und der anhaltenden Auswirkungen des ökologischen Zusammenbruchs. Während das „Non“ die kreativen Köpfe und Praktiken hervorhebt, die sich mit diesen Themen auseinandersetzen und alternative Wege aufzeigen. Die Konstellation von sechzehn Projekten und vierundzwanzig individuellen Stimmen beobachtet und thematisiert gesellschaftliche Haltungen, die das Ressourcenmanagement und die ökonomischen, emotionalen und politischen Implikationen strukturieren.

Während die Beiträge verschiedene materielle Narrative durchqueren, erkunden sie Modi, um visuell Fragen zu stellen und Raum für eine Vielzahl von Perspektiven zu eröffnen – mehr ein Moment der Reflexion als eine Schlussfolgerung. Ein Zwischenzustand des Übergangs und des Noch-nicht-Wissens, in dem eine Aussage nicht zwangsläufig eine Antwort sein muss. Das Loslassen von Erwartungen in der innovationsgetriebenen Gesellschaft, die Lösungen probiert zu entwickeln, bevor die Frage vollständig gestellt oder gar verstanden ist.

Hier laden wir das Publikum ein, mit uns darüber nachzudenken, was wir unter „vorwärts“ verstehen – indem wir uns des Aktes des Zuschauens bewusst sind.

 

 

cJulius-C. Schreiner, Yana Zschiedrich: Hybris 2020

Blast-Studio Fungi-Print

ÜBER

(Non)Depleted ist ein fortlaufendes kuratorisches Projekt. Es untersucht den breiteren Kontext unserer sozialen, politischen und ökologischen Beziehung zur Materialität – mit dem Fokus auf Ästhetik, Forschung und Selbstreflexion. Als kuratorisches Team beabsichtigen wir, die Ausstellung als einen Ort der Koproduktion von interdisziplinärem Wissen zu nutzen. Über die Bereiche der Materialforschung, der infrastrukturellen Kräfte und der sozial-ökologischen Dringlichkeit hinweg.

Kuratiert von Nina Blume, Oliverio Segura, Sebastian Guzman Olmos

Gast Kuratorin Johanna Honkomp
Visuelle Identität von Delphine Lejeune

Dieses Projekt wird ermöglicht durch die Unterstützung der Botschaft des Königreichs der Niederlande mit Sitz in Berlin.

Scroll up Drag View